PDF2DATA: NEUES MODUL FÜR LOBSTER_DATA. - Lobster
Lobster Loading

PDF2DATA: NEUES MODUL FÜR LOBSTER_DATA.

JETZT PDFs AUTOMATISIERT VERARBEITEN.

Während die allermeisten Unternehmen ihr Front-Office mittlerweile vollkommen digitalisiert haben, herrscht in vielen Back-Offices noch Durcheinander. Doch: Kunden erwarten heutzutage, dass die Verarbeitung ihrer Dokumente nicht Wochen, sondern Minuten dauert. Bei Prozessen, die manuelle Arbeitsschritte beinhalten, ist das allerdings kaum zu realisieren. Deshalb bietet Lobster, Hersteller von Standardsoftware für Daten- und Systemintegration sowie für Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen (www.lobster-world.com), seinen Kunden nun das Modul PDF2Data zur automatisierten Verarbeitung von PDFs. Brandneu. Als Zusatzoption für Lobster_data. Damit die manuelle Eingabe von Daten der Vergangenheit ist. Endgültig. Was automatisch zu höherer Transparenz und Datenqualität, geringeren Kosten und kürzeren Reaktionszeiten führt.

 

REGELBASIERT UND MACHINE LEARNING! PDF2DATA.

„Prozesse sind zumeist historisch gewachsen. Diese trotzdem digital zu integrieren, ist für viele Unternehmen eine Herausforderung“, erklärt Svenja Fischer, bei Lobster unter anderem für das Projekt PDF2Data verantwortlich. Ein klassisches Beispiel für die Arbeitserleichterung durch Automatisierung ist der Umgang mit einer PDF-Rechnung im Mail-Anhang. Da PDFs ursprünglich nicht zur maschinellen Verarbeitung gedacht waren, mussten ihre Daten per Hand eingegeben werden. Bis jetzt! Bis PDF2Data! (www.lobster-world.com/de/pdf2data)

Mit dem Modul unterstützt Lobster nun als einziger Anbieter am Markt sowohl einen regelbasierten als auch einen Machine-Learning-Ansatz. Von einem regelbasierten Ansatz spricht man, sobald Datenfelder anhand von x- und y-Koordinaten definiert werden können. Voraussetzung hierfür ist, dass die PDFs maschinell erstellt wurden und inhaltsgleiche Informationen immer exakt an derselben Stelle stehen. Der Machine-Learning-Ansatz hingegen verlangt nicht nach Regeln, sondern identifiziert Muster und lernt daraus: Initiales Labeling. Training. Evaluierung. Feedback. So können auch Scans verarbeitet und kleinere Abweichungen in der PDF-Struktur erkannt werden. Klingt kompliziert, ist es aber für Lobster-Kunden keineswegs. Im Gegenteil. Möglich macht das eine selbstlernende Software, deren intelligenter Algorithmus aus verschiedenen Faktoren Gesetzmäßigkeiten herausfiltert – beispielsweise, dass ein Preis oft mit zwei Nachkommastellen angegeben wird und in Tabellen häufig am rechten Rand steht – und die weitere Verarbeitung darauf einstellt.

 

INTELLIGENTE AUTOMATISIERUNG ALS GAMECHANGER.

Aber neu ist nicht nur die automatisierte Verarbeitung von PDFs, sondern auch die sogenannte WebReview-Funktion. „Ein positives Kontrollinstrument“, erklärt Svenja Fischer, „das als Zusatzfunktion ganz bestimmte Daten ergänzen oder bestätigen kann“. Darüber hinaus bietet Lobster mit PDF2Data eine End-to-End-Lösung, die also Prozesse von A bis Z begleitet. Vom Absenden einer PDF-Rechnung bis zu deren Eintrag ins ERP. Völlig automatisch. Warum also Daten heute noch manuell eingeben?

-->